Meine Bude Essay

Essay über FrauenhassKerlschmelze

Frauen und Fußball, Frauen und Kino, Frauen und Politik: So manchem Mann wird das zu viel. Er kotzt sich deshalb gerade gern mal so richtig aus. Warum der Hass auf weiblichen Erfolg Konjunktur hat. Von Jan Stremmelmehr...

ParteienMehr Drama gesucht

Die Grünen sind zur Staatspartei geworden. Wer könnte nun den Protest und Systemkritik der Wähler in die deutsche Politik tragen? Der Soziologe Heinz Bude hat für diese Rolle einen überraschenden Kandidaten ausgemacht. Interview von Jan Heidtmannmehr...

SPDVorwärts?

Seltsam: Die Sozialdemokratie kränkelt sehr - während ihr Kernthema, Gerechtigkeit im Kapitalismus, die Gegenwart mehr denn je betrifft. Von Jens Biskymehr...

GeburtstageJubel, Trubel, Eitelkeit

Geburtstagsfeiern muss man heute unbedingt mit maximalem Aufwand zelebrieren, als Ego-Show, zu der die Gäste brav applaudieren sollen. Darauf einen Jahrgangschampagner! Von Joachim Käppnermehr...

Schauspiel-Premieren in BerlinAuf Abstand zum Stoff

Die Berliner Theater verhandeln gerade Rechtsextremismus, Identitätsfragen und Familienthemen - irgendwo zwischen wohliger Selbstbestätigung und Kapitulation vor ihren Texten. Von Mounia Meiborgmehr...

25 Jahre deutsche EinheitWir Wendekinder

Als die deutsche Einheit kam, lebten in der DDR 2,4 Millionen Kinder, die zwischen 5 und 15 Jahre alt waren. Die Welt, in die sie geboren worden waren, hatte sich gedreht. Für unsere Autorin läutete der Mauerfall das Ende ihrer Kindheit ein. Von Ulrike Nimzmehr...

Work-Life-BalanceIm Alltag Zombie, im Urlaub gestresst

Ferien. Sommer. Freiheit. Das Konzept der Work-Life-Balance suggeriert uns, nur Freizeit sei lebenswerte Zeit. Doch dieses Denken überfrachtet den Urlaub mit Erwartungen. Und macht aus uns im Arbeitsalltag wandelnde Untote. Wollen wir das? Von Patrick Illingermehr...

Soziologe Wolfgang Streeck über Goldman SachsDie Goldmänner sind überall

Der demokratische Kapitalismus ist in Gefahr, die Staaten sind nur noch Inkassoagenturen schwerreicher Investoren: Der Soziologe Wolfgang Streeck kritisiert, dass immer mehr Freunde und Mitarbeiter der Investmentbank Goldman Sachs auf einflussreichen politischen Posten sitzen. Was sie dazu befähigt? Vor allem finanztechnisches Wissen. Und Intrigenkompetenz. Von Jens Biskymehr...

Freundschaft im InternetzeitalterDu hast 100 neue Freunde

Personen, die Du vielleicht kennst: Auf sozialen Internet-Seiten findet jeder schnell "Freunde". In der realen Welt aber würden viele dieser Bindungen nicht einmal kleinste Krisen überstehen. Wie aufrichtig sind Freundschaften heute noch? Von Christian Webermehr...

Gemischte Gefühle: EntfremdungGehöre ich noch hierher?

Das Gefühl der Entfremdung macht sich wieder vermehrt breit - egal ob es sich um Entfremdung in der Arbeit, in der Liebe oder vom Leben an sich handelt. Es ist wieder erlaubt, über die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen für ein gelungenes Leben reden. Von Christian Webermehr...

Fischer & Co.Super bin ich trotzdem

Was ein Skandal ist - und was nicht? Wer zurücktritt - und wer nicht? Alles eine Frage von Aura und Dreistigkeit. Hier die Regelkunde in vier Schritten. Von Hans Leyendecker. mehr...

BildungDer versteckte Intellekt

Was Schüler lernen, ohne es zu wissen: der "heimliche Lehrplan", Hiphop statt Sonett, und das ewige Gejammer vom "Unkraut" der Unbildung. Von Lothar Müllermehr...

Serie: Armut in Deutschland (1)Die Risikogesellschaft

Niemand muss in Deutschland verhungern und doch ist Armut allgegenwärtig. Warum der Glaube an die soziale Marktwirtschaft erodiert und die Angst, selbst in Armut abzurutschen, um sich greift. Von Bernd Oswaldmehr...

FinanzkriseTurbo

Die Krise des Marktes widerlegt den Mythos der "unsichtbaren Hand": Höchste Zeit für die Erkenntnis, dass wir alle Kapitalisten sind. Von Andreas Zielckemehr...

Ältere Beiträge, sprachlich korrigiert

Ich habe ein eigenes Zimmer
Ich mag mein Zimmer, weil ich mein eigenes Zimmer habe. In der Ecke steht eine Kommode und daneben steht ein Sessel. Über der Kommode hängt ein Spiegel. In der anderen Ecke steht mein Schreibtisch. Hinter dem Schreibtisch steht meine große Lampe und vor meinem Schreibtisch steht ein Stuhl. Unter meinem Stuhl liegt ein Teppich. Die Wandfarbe ist weiß. Es hängt nur ein Poster von den “Niagara falls” über meiner Tür.
(Von: Info@cdl.ch, Haliun) 

Auf dem Bett habe ich viele Teddybären
Mein Zimmer ist groß und ich habe viele Poster an der Wand, von Winnie The Pooh und Ja Rule. Der Teppich ist lila, auch die Wände sind lila umd creme-farben. auf dem Bett habe ich viele Teddybären und auf der Kommode habe ich einen Fernseher und eine Stereoanlage. In meinem Zimmer mache ich meine Hausaufgaben und höre Musik. Ich sehe auch fern und spiele mit dem Computer. Ich finde mein Zimmer gemütlich und ruhig. 
(Von: M0031@highsted.kent.sch.co.uk, Robyn) 

Mein Zimmer im Studentenheim
Ich wohne im Studentenheim. Alle Zimmer sind ziemlich klein. Acht bis zehn Studenten wohnen in einem Zimmer. Alle haben ein Bett, einen Platz für Koffer, eine Bank und einen Tisch. Ich habe noch eine Tischlampe, und einen Wecker. Ich will gern einen CD-Spieler kaufen. Das ist mir aber zu teuer. Mein Wecker ist auch ein Radio. Ich höre täglich chinesische und internationale Nachrichten. Ich höre auch gern Musik. Es gibt Moskito im Sommer. Ich habe ein Maskitonetz gekauft. Ich habe auch einen Weihrauchspirale gegen Moskitos. Mein Zimmer ist klein und voll, aber gemütlich. Ich liebe mein Zimmer im Studentenheim.
(Von: anna_anna8@indiana.edu, Anna, Fremdsprachen-Hochschule Beijing (Peking)

Ich mag Masken
Mein Zimmer ist am Dachboden. Es ist leider nicht so groß, aber es ist gemütlich. Die schrägen Wände sind in Lila. Die Aussicht aus dem Fenster ist nicht schön. Ich sehe ein Dach. An der Wand hängt ein Spiegel und an meiner Tür hängt auch ein Spiegel. An dem hängen Ketten und eine Weihnachtsbeleuchtung. An meinen Wänden hängen viele Masken. Ich mag Masken besonders gern. Die Decke ist in allen Regenbogenfarben gestrichen. Und von der Decke hängt ein Lampion, ein chinesischer Lampenschirm. Mein Bettbezug hat lila Veilchen. Und zwei Wände sind in Blau.
(Von: a.g.g.gruber@oprit.rug.nl, martine blaauw) 

Mein Zimmer hat eine Schiebtür
Mein Zimmer ist 3 x 3 qm groß. Es hat eine Schiebetür. Ich habe einen Karton, gleich vor der Tür. Der Karton steht neben dem Bücherregal. Das Bücherregal ist neben dem Kleiderschrank. Ich habe ein Bett. Das Bett ist vor dem Fenster. Das ist mein Zimmer.
(Von: l98-016@jc.icc.ac.jp, Akiko Ishii) 

Ein großes Plakat mit David Beckham
Mein Zimmer ist weiß und gelb mit vielen Plakaten, und ich habe eine großes Plakat mit David Beckham. In meinem Zimmer habe ich einen Schreibtisch und Regale mit Büchern und eine Stereo-Anlage und Fernsehen mit Videorecorder und einen Couchtisch und viel Stearinlicht und ein Bett. Mein Bett ist grün gemustert.
(Von: 090285.mus@forum.dk, Lise) 

Auf der Kommode sind 15 Autos
Hallo, ich bin Didier Flips. Ich habe ein kleines Zimmer. Das Zimmer ist 12 qm. Mein Bett befindet sich links und neben meinem Bett liegt mein Teppich. Neben meinem Bett steht mein Nachtschränkchen mit dem Wecker und dem Radio. Dann habe ich eine Kommode. Auf der Kommode sind 15 Autos. An den Wänden hängen Posters von Autos und der Fußboden ist ein Dielenboden. Die Sonne scheint direkt in mein Zimmer. Mein Schreibtisch steht vorm Fenster. Aus dem Fenster sehe ich einen Teich und einen Wald. Neben meinem Bett steht ein Sofa. So, das ist meine Zimmerbeschreibung.
(Von: carla.vandeperre@belgacom.net)


Ältere Beiträge, sprachlich nicht korrigiert

26.11.09 13:11Jakub

1. Geschmack, Zimmer

Mein Zimmer ist super. Ich habe ein gro3en Betten. Uber dem Bett ist Regal. Das Regal ist eine Menge Dinge. Das Zimmer ist gross Kleiderschrank. Ende

26.11.09 13:10Martin

2. Geschmack, Zimmer

Guten Tag, ich bin Martin und ich bin aus Tschechien. Mein Zimmer hat 12 mq und ich habe da alles, was ich brauchen. Tschüs

26.11.09 13:10Lubos

3. Geschmack, Zimmer

Mein Zimmer ist so interesant. Ich habe gro3e Zimmer und gro3es Bett. Schrank steht drüben groses Schrank. Ich bin glücklich.

26.11.09 13:10Adam Herink

4. Geschmack, Zimmer

Mein Zimmer ist gemütlich.Er ist in Dachgeschoss.Ich habe ein Musikplayer.Das ist super.

26.11.09 13:10michal

5. Geschmack, Zimmer

Mein Zimmer ist klein aber gemuetlich.Es ist im Erdgeschoss.Es its fantastisch.

26.11.09 13:10Tereza L., Prostějov, Tschechien

6. Geschmack, Zimmer

Mein Zimmer ist ganz groß. Ich habe gruene Zimmer. Ich habe das gelbe Bett und neben dem Bett ist die Lampe. Vor dem Bett habe ich dem Teppich. Drueben dem Bett sind braune Schraenke. Neben dem Shrank ist Schreibtisch mit dem Stuhl. Ich habe herrlich Zimmer.

26.11.09 13:10Jirka

7. Geschmack, Zimmer

Hallo, Ich bin Jirka und ich wohne in Smržice. Ich habe ein gemütlich Zimmer. Ich habe im Zimmer ein Bett und ein Bild über es. Ich habe mein Zimmer gern

26.11.09 13:10Eliška

8. Geschmack, Zimmer

Hallo, ich bin Eliška und ich wohne in Určice, in Famillienhaus. Mein Zimmer ist gross, aber gemuetlich. Ich ich moechte Mauer ausmalen und ich habe die Farbe gekaufen, aber ich habe keine Zeit . Ich bin in mein Zimmer allein und ich bin frieden zu.

26.11.09 13:10Jitka Prostějov

9. Geschmack, Zimmer

Mein Zimmer ist ganz groß.Ich habe rose-weiße Zimmer mit dem Balkon.Ich habe Schreibtisch neben dem Fenster. Neben dem Schreibtich habe ich ein alt Bett. Ich habe Sofa.

26.11.09 13:10Dominika V.

10. Geschmack, Zimmer

Mein Zimmer ist ziemlich gross. Ich habe Bett, Schreibtisch, Klavier, Regal, Schrank und Lampe. Vor dem Bett ist Klavier und neben Klavier steht die Lampe. Ueber dem Bett ist ein schwarzes Regal. Auf dem Regal stehen meinen Blumen. Mein Zimmer habe ich gern.

26.11.09 13:08Radka

11. Geschmack, Zimmer

Hallo, ich habe das Zimmer, welches ich mit meine Schwester habe. Das Zimmer ist klein, aber ist gemuetlich. Das Zimmer ist gelb und weiss gemalt. Neben dem Fenster ist eine Bett und neben dem Bett ist Schreibtisch. Vor dem Schreibtisch ist der Stuhl. Neben meinem Schreibtisch ist naechste der Schreibtisch. Vor dem Schreibtisch ist der Stuhl. Neben der Tuer ist naechste Bett. Neben der Tuer sind Kleiderschraenke. Auf dem Schrank ist das Vogelbauer. Ueber dem Bett haengt das Poster mit Delphine.

26.11.09 13:07Jan Koupil

12. Geschmack, Zimmer

Hallo, I heisse Jan. Mein lieblings Zimmer ist Wohnzimmer, weil wir super Fernseher haben. Wir haben Sofa. Ich finde Sofa super, weil Sofa komfortable ist.Wir haben in Wohnzimmer die Bücherei. Die Bücherei ist interresant. Wir haben noch Schlafzimmer, Arbeitzimmer, und Wäscherum. Mein Schlafzimmer ist auch super. Ich habe Schreibtisch, das Bett, die Kommode und unsere Bett blau Teppich.

26.11.09 13:06Dominik

13. Geschmack, Zimmer

Meiun Zimmer ist sehr gross. Ich liebe es. Meine Lampe steht auf mein schreibtisch. Auf scheibtisch steht auch mein computer. Mein bett steht hinter Fernster. Neben mein Bett steht mein Regal und Kleiderschrank. Mein zimmer ist serh gemütlich.

25.11.09 13:48Aslý

14. Geschmack, Zimmer

Mein Zimmer ist groß, hell und warm. Die Wände sind lila. Es gibt eine große Fenster. Meine Vorhänge sind rosa, blau und lila.There fünf Regale in ihm. Mein Bett ist in der Mitte. In rechts und links gibt es größere Regale. Meine Gitarre ist auf einem dieser Regals. Meine Computerregal ist in meinem Bett. Meine kleiden Regal befindet sich neben sie. Es gibt einen Spiegel auf sie. Mein Schreibtisch befindet sich neben Links zu meiner Computerregal. Auch in meiner Tür, es ist ein weiteres Regal. Meine Bücher sind meine hairclips darauf. .

08.01.09 10:12Maël, lamotte-Beuvron, Frankreich

15. Geschmack, Zimmer

Mein Zimmer ist schön… Mein Bett steht an der Wand, Ein Poster hängt über dem Bett, meine Comicsammlung steht an der Wand, Mein Scheibtisch steht neben der Tür, Mein Wecker steht in der Ecke vor dem Bett, Die Heizung ist unter dem Fenster, Die Wand ist weiss, Die Auslegware ist grün, Unter dem Bett liegt eine Matratze, Die Kommode steht neben der Bibliothek, Meine Katze Tygre setzt sich gern auf meinen Stuhl oder legt sich auf mein Bett.

08.01.09 09:48Emilie Lamotte-Beuvron Frankreich

16. Geschmack, Zimmer

Ich mag mein Zimmer, weil es gemütlich ist. Rechts in der Ecke steht mein Bett. In der anderen Ecke steht mein Schrank und davor liegt mein gelber Teppich. Ich spiele am Computer in meinem Zimmer.

08.01.09 09:47Eloïse – vouzon – frankareich

17. Geschmack, Zimmer

Ich mag mein Zimmer, weil ich mein eigenes Zimmer habe. In der Ecke steht ein Schrank, daneben steht der Tisch, daneben das Bett, ein Teppich liegt neben der Tür. Es hängt nur ein Poster über meinem Bett. Die Wände sind blau und bunt. Ich sehe auch fern und spiele mit dem Computer.

05.11.08 10:51Ria B.

18. Geschmack, Zimmer; Menschen, Veronika

Forum (Ria Bhutoria) In meinem Zimmer gibt es vielen weissen Möbel: ein weisses Bett, einen weissen Schreibtisch, zwei weissen Kommode und ein grosses weisses Brett. Ich habe auch ein weisses Federbett mit vielen Farben. Ich habe einen kleinen Computer auf meinem Tisch. Ich habe auch zwei schonen Bilde auf der Wande. Ich habe zwei Fenster und vor der Fenster ich habe zwei rosen Vörhange, zwei orangen Vörhange und zwei violeten Vörhange. Ich habe zwei grossen Mirrors. Ich habe eine kleine Chandelier und eine Tisch-Lampe. Mein Zimmer ist sehr bequem und hat vielen Farben.

15.10.08 11:17Ieva

19. Geschmack, Zimmer

Ich wohne in Lettland in Jēkabpils.Meine Adresse ist “Stiebriņi,” Zasa.Unsere Familie hat ein Einfamilienhaus. Unser Haus ist ein Altbau. Es hat zwei Stöcke. Die Hause ist gröβ.In der Nähe unseres Hauses gibt es Wald. Ich wohne weit von der Schule. Zur Schule komme ich mit dem Bus. Ich habe mein Zimmer.In meinem Zimmer gibt es das Bett, das Regal steht hinten rechts.Im Zimmer Mitte liegt der Tweppich. Neben die Tür links steht der Fernseher, vor dem Fernseher steht der Sessel.Mein Zimmer ist klein.Dort lerne und erhole ich mich: Hausaufgabe machen, musick hören und schlafen.

15.10.08 11:16Tatjana

20. Geschmack, Zimmer

Ihc wohne in Jçkabpils. Meine Adresse ist Draudzîbas Strase 3-15. Unsere Familie hat eine Wohnung. Unser Haus ist ein Neubau. Es hat 5 Stöcke. Unsere Wohnung befindet sich im fünften Stock. Das ist eine Zweizimmer Wohnung. Wir haben auch Bad und Küche.Die Miete für die Wohnung beträgt etwa 60Ls. In der Nähe unseres Hauses gibt es der Supermarket Mego.Ich wohne weit von der Schule. Zur Schule komme ich zu Fus. Ich habe mein eigenes Zimmer. In meinem Zimmer gibt es Regal. Das Regal strht an dem Fenster. Das Bett steht an der Wand gegenüber dem Fenster. Das Sofa befindet sich in der Mitte. Der Tisch ist vor dem Sofa. Mein Zimmer ist groBe. Ich mache Hausaufgabe, höre musik und schlafen in meine Zimmer.

15.10.08 11:15Agnese

21. Geschmack, Zimmer

Unsere Familie hat eiene Wohnung in Jçkabpils.Unser Haus ist ein Altbau. Es hat fünf Stöcke.Unsere Wohnung befindet sich im vierste Stock. Das ist eine Dreizimmerwohnung. Die Wohnung ist super. In der Nähe unseres Hauses gibt es Restarant,Supermarkt ud Wald.Ich wohne weit von der Schule.Ich habe mein eingles Zimmer.In meinem Zimmer gibt es ein Regal, Bett und eine Schraibtisch, Sessel, Teppich.Das Bett steht hinter dem Regal.Mein Zimmer ist klaine but interesant.

15.10.08 11:14Gundega

22. Geschmack, Zimmer

Ich wohne in Jekabpils.Unsere Familie hat ein Einfamilienhaus.Unsere haus ist ein Altbau.Es hat zwei Stöcke.In der Näche unseres Hauses gibt es der Wald un der See.Ich habe mein eigenes Zimmer.Dort lerne und erhole ich mich:mache meine Hausaufgaben, schlafe , sehe films.Mein Zimmer ist sehr klein, aber gemüglich.Mein Zimmer hat ein großes Fenstern und eine Tür.Aus dem Fensterb sehe ich einen Wald.In meinem Zimmer gibt es ein Bett, einen Schreibtisch ,eine Kummode, Lampe un einen Schrank. Ich wohne weit von der schule.Zur Schule komme ich mit dem Bus.

15.10.08 11:13Kate

23. Geschmack, Zimmer

Hallo! Ich bin Kate und ich wohne in Jekabpils. Unsere Familie hat ein Einfamilienhaus. Unsere Haus ist ein Altbau. Es hat zwei Stockwerke. In der Nähe unseres Haus gibt es der Wald. Ich wohne nicht weit von der Schule. Zur Schule komme ich mit dem Bus. Ich habe mein Zimmer. Mein Zimmer ist ziemlich klein aber es ist gemuetlich. Mein Zimmer ich habe ein Bett, eine Kommode und einen Schreibtisch. Im meinem Zimmer habe ich ein groBe Fenster. Die Wände im meine Zimmer sind gelb. Ich habe kein Fernsehen in meinem Zimmer.

15.10.08 11:12Kristne

24. Geschmack, Zimmer

0 thoughts on “Meine Bude Essay”

    -->

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *